Erster Nachtrag nach dem ersten Planungsgespräch

0
238

Erster Nachtrag nach dem ersten Planungsgespräch

Nach unserem ersten Planungsgespräch am 8. Dezember 2017 erhielten wir auch zeitnah die Preise für einen ersten Nachtrag. Sehr überrascht waren wir von dem “Lösungsvorschlag” dafür, dass das uns von Town & Country verkaufte Haus gar nicht baubar sei (Verkauft wurde uns ein Haus mit Raumerhöhung im EG und einer Stahlbetontreppe; dies sei jedoch wie im ersten Planungsgespräch am 8.12.2017 mitgeteilt, nicht realisierbar). Der erste Nachtrag sah vor entweder den Kniestock zu erhöhen oder das Haus zu verbreitern. Das sei nötig, um das uns verkaufte Haus bauen zu können. Überrascht hat uns jedoch, dass die zusätzlich entstehenden Kosten von über 10.000 Euro wir zu übernehmen hätten.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here