Endlich ein Gesprächstermin mit Town & Country – nach über einem viertel Jahr!

0
136

Endlich war es soweit. Nachdem am 8.12.2017 das Planungsgespräch mit Frau P., der Bauvorbereiterin stattfand, wurde uns im Planungsgespräch u.a. mitgeteilt, dass das uns verkaufte Haus so nicht baubar ist. Town & Country / Krynos ließen sich nun sehr viel Zeit für “Lösungsvorschläge”, so dass es nachdem ein Termin von Herrn K., dem Vertriebsleiter, kurzfristig abgesagt wurde, erst am 28.3.2018 zu dem überfälligen und dringend notwendigen Termin zur Lösungsfindung kam.

Da im Vorfeld bereits diese “Lösungsvorschläge” mit dem Vertriebsleiter Herr K. erörtert wurden und diese ausschließlich zu unseren Lasten waren (zusätzliche Kosten, Verkleinerung der Räume, Verzicht auf vertraglich zugesicherte Merkmale), hofften wir trotzdem auf eine gute Lösung.

Dies war jedoch nicht so, es gab keine Bereitschaft von Town & Country / Krynos, den verursachten Fehler auf eigene Kosten zu beheben. So blieb es an uns, Nachteile in Kauf zu nehmen oder einen zeitintensiven Weg zu gehen. Um jedoch endlich Bewegung in das Projekt zu bringen, verzichteten wir schließlich auf die Stahlbetontreppe, wofür wir einen geringen Bonus auf die sehr hohen Kosten für eine statische Änderung sowie einen Bemusterungs-Gutschein erhielten.

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here